authentisch anders
Kulturwandel in Unternehmen
und Gesellschaft

Die Lernräume

Innehalten in einer atemlos-digitalen Zeit

Getrieben durch die Entwicklungen auf Meta-Ebene, allen voran die digitale Transformation, jagen viele Unternehmen jeweils dem nächsten Hype hinterher. Und verlieren dabei aus dem Blick, dass Zeit mehr ist als eine Messeinheit für die jeweils nächste Entwicklungsstufe. Dieses Phänomen ereilt auch Institutionen im Bildungs- und Politik-Sektor. Der Zeit einen neuen Wert beizumessen, als seelisch-mentalen Raum der Besinnung; das ist eine Variante von Freiheit, die sich uns im Spiegel der Entwicklungsdynamik in einer besonderen Dimension erschließt. Das ist der Grundgedanke unserer Lern- und Bewusstseinsräume.


Eigensinn & Gemeinsinn

Die Lernräume richten sich auf eine Bewusstwerdung für Organisationen und Unternehmen: Lassen Sie uns als Beispiel den aktuellen Hype Agilität aufgreifen: Müssen wir jetzt alle agiles Management machen? Was heißt das überhaupt? Passt das zu uns? Wer sind wir, als Unternehmenspersönlichkeiten? Woher kommen wir? Was war und ist die Idee, die uns ausmacht, das Warum? Und wie können wir ein belastbares Zukunftsbild entwickeln?

Die Lernräume

Es geht bei unserem Angebot, unserer Begleitung im ersten Schritt immer darum, hinein zu spüren: Was braucht das Unternehmen wirklich? Lernräume sind als Allegorie denkbar, als das inhaltliche sich auseinandersetzen. Das kann in verschiedenen Formaten geschehen, etwa in punktuell anberaumten Meetings analoger oder virtueller Natur. Lernräume können aber auch feststehende Räume sein, die ein Unternehmen oder eine Organisation für die Begegnung vorhält und vertiefend mit Agenden versieht. Im Rahmen der Lernräume können gut erprobte Formate eingesetzt werden. Mittelfristig entwickeln wir, in Kooperation mit speziellen Anbietern, vertiefend-digitale Tools und Methoden: Blended learning, Apps, (Online-)Spiele.

Herzstück unserer Lernräume ist der Dialog, das gemeinsame Analysieren dessen, was die Menschen im Unternehmen wahrnehmen und das Entwickeln von Ideen für Herausforderungen. Abseits standardisierter Abläufe. Es geht immer um eine offene Dialogkultur!

Inspirationen für Themen: Mitten drin im organisationalen Geschehen


Demut & schöpferische Kraft

Die Lernräume adressieren alle Mitarbeiter-Ebenen und alle Bereiche des Unternehmens. Entsprechend facettenreich sind die Themen, die wir für die Lernräume als passend erachten. Gern gestalten wir Themen in Absprache mit der jeweiligen Organisation, dem jeweiligen Unternehmen.



Eine kleine, exemplarische Auswahl unserer Themen für Ihre Lernräume:

  • Prozesse: Alles agil oder was? Eine Standortbestimmung und erste Zukunftsideen
  • Generationen: Junger Digital-Junkie, alter Bürohengst? Wie ein konstruktives Miteinander der Generationen im Unternehmen gelingen kann
  • Führung: Befehlsgeber, Manager, Coach, Ermöglicher: Welche Führung braucht es für die Zukunftstauglichkeit Ihrer Organisation?
  • Emotionen: Angst und Aufbruch im Unternehmen: Bewusstwerdung und Integration von Widersprüchen

In welcher Gestalt wir die Themen gemeinsam mit dem Unternehmen / der Organisation bespielen - das ist eine Frage der individuellen Abstimmung. Zur Sensibilisierung für die Thematik sind bis zu zwei Impuls-Tage sinnvoll. Wie beispielsweise ein Workshop in allen seinen Ausgestaltungen (Open Space, World Café, Thinking Circle). Im Anschluss stehen wir für die operative Umsetzung neu entwickelter Ideen zur Verfügung. Kostenrahmen stecken wir individuell ab, im Gespräch mit Geschäftspartnern, Kunden, Auftraggebern.

Wir öffnen Räume. Für Erfahrungen, Perspektiven, Erkenntnisse - für unser Mensch-Sein - für ein gemeinsames Spüren, Denken, Leben. Im Verbund mit Zukunftsmutigen!